Nachrichten

 

Zeit online - Jahreskalender


 

Der DARC-Ortsverband Norderstedt (E12) trifft sich jeden letzten Freitag im Monat.

Der nächste OV-Abend findet am

Freitag, dem 30. September 2016, um 20:00 Uhr

im NSV-Haus

Moorbekstr. 25, 22846 Norderstedt

statt.

Auf dem OV-Abend wird uns Felix Riess, DL5XL, einen Vortrag über seine interessante Arbeit auf der "von-Neumeyer-Station" in der Antarktis halten.

Anette Bengelsdorf/www.suedkurier.de

Ich möchte alle an diesem Vortrag Interessierten auch im Namen des Vorstandes ganz herzlich dazu einladen. Gäste sind herzlich willkommen.

In der Karte verschieben: Mit der Maus in die Karte, linke Maustaste gedrückt halten und Maus bewegen.

Zoomen: Mausrad drehen oder +/- rechts unten.


 

Das war der Fieldday 2016.

Vielen Dank allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern!


Die letzte Antenne fällt.



Wir haben den Fieldday besprochen.





Keine 70-MHz-Freigabe in 2016

Für das Jahr 2016 hatte der DARC über den RTA bereits am 4. November 2015 um eine erneute Duldungsregelung gebeten. Mit Verweis auf die frequenzpolitische Situation im VHF-Bereich hat die Bundesnetzagentur wegen der Ablehnung durch das Verteidigungsministerium dem erneuten Wunsch der Funkamateure jedoch nicht entsprochen. Der Ermessensspielraum einer Duldungsregelung basiert ohnehin nur auf nationalen Gestattungen nach ITU-Artikel 4.4, weil für das 70-MHz-Band keine Zuweisung im Artikel 5 der ITU Radio Regulation (Vollzugsordnung Funk) an den Amateurfunkdienst besteht. Die im letzten Jahr von der IARU-Region 1 veranlasste Eintragung in die European Common Allocation Table, kurz ECA, stellt lediglich eine Nutzungsbeschreibung dar und begründet keinen Anspruch auf Nutzung in allen Ländern. Der RTA steht weiterhin mit der Behörde und Ministerien in Kontakt, um in den Folgejahren eine erneute Duldungsregelung im 70-MHz-Bereich zu erzielen.


Neue Nutzungsregelung 2016 für 50 MHz

In der Mitteilung 34/2016 hat die Bundesnetzagentur erneut die gewohnten Regelungen zur Nutzung des 6-m-Bandes in Kraft gesetzt, die auch im Jahr 2015 durch den Amateurfunkdienst genutzt werden durften. Die wichtigsten Parameter betreffen die Verwendung von auf 25 W ERP (Strahlungsleistung) auf jetzt wieder 25 W PEP (Senderausgangsleistung) und die fortgesetzte Nutzung eines erweiterten Frequenzbereichs ab 50,030 MHz. Auch andere Festlegungen, nämlich „alle Sendearten, maximale Bandbreite der Aussendungen 12 kHz, nur horizontal polarisierte Antenne“, werden mit der jetzigen Befristung – bis Ende 2016 – verlängert.

Nutzungsbestimmungen

Zugelassene Sendearten:                             Alle Sendearten
Maximal zulässige belegte Bandbreite
einer Aussendung:                                        12 kHz
Maximale Sendeleistung:                             25 Watt PEP
Antennenpolarisation:                                  horizontal

Wichtig:

Über den Sendebetrieb sind Aufzeichnungen mit folgenden Angaben zu führen:

Datum, Uhrzeit, Frequenz, Modulationsart, Leistung, ggf. Antennenrichtung, Rufzeichen der Gegenstation bei Kontakt, Unterschrift des Rufzeicheninhabers.

Den Wortlaut der Mitteilung Nr. 34/2016 findet ihr hier:

Mitteilung Nr. 34/2016


Das Relais DB0HHN ist qrv auf 438,375 MHz mit der Ablage -7,6 MHz.



Aktivität im OV:  Bastelprojekt "Radio DARC":